Megore Mynoosa

Zur Fotogalerie bitte auf das Bild klicken

aus: Ginger vom Keien Fenn X Haverholme Park Charger

Wurftag: 30.11.2012

Hier geht es zur Zuchtdatenbank des DRC:

Fotogalerie Megore Mynoosa:

Videos Megore Mynoosa:

Prüfungen Megore:

Besitzerin: Andrea Oellers

Gesundheit: 

Hüften (HD): A2 (rechts = A2, links = A2)

Ellbogen (ED): rechts = frei, links = frei

Schulter: OCD-frei

Sprunggelenke: OCD-frei

DNA-Tests: freiwillige Abstammungsbestätigung; prcd-PRA: frei, CNM: frei, EIC: über Erbgang frei, NARC: frei, RD OSD: frei, SD2: Träger, HNPK: frei
Sonstige Befunde:  freiwillige kardiologische Untersuchung (echokard.): ohne Befund; klin. Augenuntersuchung: frei

Prüfungen: JP/R (Suchensieg), BLP/R (Suchensieg), Dummy A/F, BH (DVG), Agilty A3, diverse Workingtests A/F/O, Cold Game Test Open, Mock Trial Novice und Open, Langschleppe 1500, Labradorspezialprüfung (LCD) (Suchensieg), VPS mit Fuchs, RGP plus Fuchs (Suchensieg), Ausdauerprüfung, Obedience Beginner (vorzüglich), Mock Trial Open Wunstorf vorzüglich (Suchensieg)
Formwertbeurteilung: Ideale Grösse. Etwas leichterer Hündinnenkopf, mittlere Augenfarbe, sehr gut getragener Behang, ausdrucksvoll. Sehr gut gebaut, korrekte obere und untere Linie, sehr gute Winkelungen. Korrekte Bewegung. sehr gut Richter: Assenmacher-Feyel
Wesenstest: Temperament, Bewegungs- und Spieltrieb: Die fast 2jährige Hündin zeigt heute sehr ausgeprägtes Temperament und ist ständig in Bewegung. Freudig und körperbetont spielt sie mit ihrem Menschen.
Ausdauer, Unerschrockenheit, Härte, Aufmerksamkeit: Sie hat sehr hohe Ausdauer im Verfolgen von Zielen, ist dabei stets aufmerksam.
Beute- und Bringtrieb, Spür- und Stöbertrieb: Stark ausgeprägt ist ihr Beuteverhalten, sehr ausdauernd apportiert sie und trägt freudig zu.
Unterordnung und Bindung: Die Bindung und Unterordnungsbereitschaft der Hündin sind vertrauensvoll entwickelt.
Sicherheit gegenüber Menschen, Kreisprobe, Rückenlage: Menschen gegenüber ist sie freundlich und sicher und je nach Aufforderung auch stets interessiert. Im Kreis ist sie sicher, die Seitenlage geniesst sie.
Sicherheit gegenüber optischen und akustischen Reizen: Die optischen und akustischen Reize schaut sie sich weitgehend selbständig an.
Schussfestigkeit: Beim Schuss ist sie aufmerksam.
Bemerkungen: Eine sehr temperamentvolle, bewegungsfreudige Hündin, die eine hohe Arbeitsbereitschaft zeigt.
Richter: Birgit Muhr

Megore: „Auf dem Papier Megoore Mynoosa vom Keien Fenn, aber Noosa (mit doppel O und scharfem S) oder MM reicht auch schon“.

So stelle ich mein riesiges, schlaksiges, athletisches Hündchen aus dem 3. Wurf von meiner Ginger manchmal vor, wenn ich gefragt werde, wie sie heißt. Aber es gibt noch etliche andere Kosenamen, mit denen sie im Alltag gerufen wird. Bei meiner Freundin heißt sie der „Model-Hund“, weil sie so lange Beine hat.

Mein schwarzer Teufel war als Welpe manchmal etwas frech und fordernd, aber wir wachsen immer mehr zu einem Team zusammen und verstehen uns fast blind.

Auch MM hat mich wie ihre Mutter Ginger im Studium in viele Vorlesungen begleitet, sehr zur Freude der Dozenten und Kommilitonen. Sie begleitet mich auch auf fast allen anderen Wegen, ob zu Fuß oder am Rad. Sie geht mit zum Einkaufen, auf Flohmärkte, auf Partys und macht wie ihre Mutter auch allerlei Blödsinn mit. Wenn sie ihre Tricks vorführt, verlieren auch schüchterne Kinder schnell ihre Angst.

Wie schon Ginger wird auch MM vielseitig eingesetzt.

Bei der Dummyarbeit stellt sie sich recht geschickt an. Schon als Welpe war sie sehr aufmerksam und hatte eine hohe Begabung, sich Fallstellen zu merken. Manchen Tennisball holte sie aus großer Entfernung, der für Ginger oder Enya bestimmt war. Kaum etwas entgeht ihr, sodass es schwierig ist sie auszutricksen. Nach einem ersten Platz in der Klasse A bei Workingtests, starten wir jetzt in der F und gewannen auf Anhieb den Novice Workingtest in Beerse.

Auch im jagdlichen Bereich hat sie schon einige Erfolge zu verzeichnen, z. B. den Suchensieg bei der JP/R und der BLP/R.

Ich habe sie auch auf einigen Niederwildjagden geführt, bei denen sie sich schon bewährt hat und auch mit Erfolg einige Runner gearbeitet hat.

Im Agilitybereich mischen wir ebenfalls mit. MM hat sichtlich Freude daran und möchte – wie eigentlich bei allem – immer mehr machen. Wir gehen fleißig auf Turniere. Nach leichten Startschwierigkeiten hat sie nun aber schon drei fehlerfreie Läufe in A1 absolviert.

Insgesamt ist sie ihrem Temperament entsprechend sehr reaktionsintensiv und schnell.

Glücklicherweise passt ihre gute Nase zur Geschwindigkeit, mit der sie arbeitet.

Manchmal ist sie ihrer Mutter gar nicht ähnlich – äußerlich nicht und auch in manchen Verhaltensweisen. Dann aber erinnert sie mich wieder stark an sie, z. B., wenn sie wieder ganz überzeugt von sich ist und meint, es besser zu wissen als ich. Mit der Zeit entwickelt sie aber immer mehr Qualitäten, die sie mit Ginger und ihrer weiteren Verwandtschaft gemeinsam hat.

Ich kann mich auf sie verlassen, sie ist unkompliziert; im Bedarfsfall passt sie sich auch neuen Umständen an, so dass ich sie auch anderen Leuten anvertrauen kann.

Das Leben mit MM ist spannend und dennoch sehr entspannt

Andrea Oellers am 24. 8. 15